Zukunftssicherung durch motivierten Berufsnachwuchs

Zukunftssicherung durch motivierten Berufsnachwuchs

Ausbildung TAS Celle Metallbauer

Im Beisein von Bildungsbegleiter Sandro Bischof überreicht Jörg Anders seinem zukünftigen Auszubildenden Maximilian Engelke den Ausbildungsvertrag

„Celle Heute“ – 17. 05. 2015 – Maximilian Engelke ist glücklich: „Ich hab einen Ausbildungsvertrag und kann meinen Wunschberuf erlernen.“ Seit Dezember 2014 absolviert der künftige Metallbau-Azubi eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) bei der TAS-Technische Ausbildungsstätten GmbH.
Sein ursprünglicher Wunschberuf war es, Büchsenmacher zu werden. Da dieses Ziel kaum erreichbar ist, wählte er das Berufsfeld Metall, um sich auf andere metallverarbeitende Berufe zu orientieren und vorzubereiten. Er stieg in die von Metallbaumeister Jan Harms geleitete Ausbildungswerkstatt Metall ein und überzeugte bereits nach kurzer Zeit mit qualitativ hochwertiger Arbeit. Das Berufsziel war nun klar: Maximilian möchte Metallbauer werden. Unterstützt von seinem Bildungsbegleiter Sandro Bischof orientierte er sich auf dem Ausbildungsstellenmarkt und entschied sich ein Praktikum bei der Anders Metall- und Apparatebau GmbH zu absolvieren. Er bewarb sich, wurde genommen und absolvierte das Praktikum. Durch sein positives Auftreten, sein fachliches Geschick und sein Interesse an der Arbeit als Metallbauer gelang es ihm, den Werkstattmeister, Herrn Michel Pröve, von sich zu überzeugen.

Auch Geschäftsführer Jörg Anders zeigt sich zufrieden. „ In meinem Unternehmen spielt Ausbildung eine zentrale Rolle. Jedes Jahr bieten wir talentierten, motivierten und engagierten jungen Menschen zwei Ausbildungsplätze zum Metallbauer/in an. Maximilian ist nun einer von ihnen.
Nach meiner Unternehmensphilosophie können zukünftige Aufgaben und Herausforderungen nur durch qualifizierte und sehr gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewältigt werden.
Zunehmend wird es schwerer geeigneten Berufsnachwuchs zu finden. Durch Schülerpraktika und die gute Zusammenarbeit mit der TAS GmbH ist uns dies bisher gelungen.“

Maximilian ist Teilnehmer einer, durch die von der Agentur für Arbeit in Celle finanzierten, Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB). Im Rahmen dieser Maßnahme werden Jugendliche durch Ausbilder, Lehrer und Pädagogen der TAS – Technische Ausbildungsstätten GmbH, der DAA – Deutsche Angestellten Akademie GmbH und des CJD – Christliches Jugenddorf Celle, beruflich orientiert, fachlich qualifiziert und gut auf den Start in ihre Ausbildung vorbereitet.

Wie Maximilian haben bereits jetzt viele Teilnehmer dieser Maßnahme einen Ausbildungsvertrag in der Tasche. So hat beispielsweise Lisa-Marie einen Ausbildungsvertrag mit der Westphal Präzisionstechnik GmbH & Co. KG abgeschlossen, wo sie ab August eine Ausbildung zur Feinwerkmechanikerin aufnehmen wird. Marius beginnt eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogostik bei der Cedima Diamantwerkzeug- und Maschinenbaugesellschaft mbH.

Einige hoch motivierte Jugendliche sind noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Interessierte Unternehmen aus allen Berufsbereichen können sich auf der TAS-Homepage http://www.technische-ausbildungsstaetten.de/bildungszentrum-celle oder unter der Telefonnummer bei der TAS–Technische Ausbildungsstätten GmbH, über potentielle Bewerber informieren.

zum Pressebericht in Celle Heute


Kontaktformular


Hinterlasse eine Antwort