Fachkräfte gesucht – Fachkräfte gefunden

Randstad geht neue Wege bei der Akquirierung von Fachkräften

Mike Scholz mit seinen „frisch gebackenen“ Elektrofachhelfern: Saher Kasim Haji, Dennis Sieber, Reza Fadaie, Mohamad Idris (v.li.) und Piet Heffter (nicht im Bild)

Mike Scholz mit seinen „frisch gebackenen“ Elektrofachhelfern: Saher Kasim Haji, Dennis Sieber, Reza Fadaie, Mohamad Idris (v.li.) und Piet Heffter (nicht im Bild)

Es fehlt an Fachkräften. Das musste auch Mike Scholz von Randstad feststellen. Wochenlang war er auf der Suche nach geeigneten Fachkräften die er im Bereich Elektroinstallation einsetzen kann. Doch der Arbeitsmarkt ist „leergefegt“. Elektroinstallateure und qualifizierte Helfer stehen nicht zur Verfügung.

Ausgehend von dieser Situation entwickelte er eine neue Strategie: „zielgerichtete Qualifizierung interessierter Arbeitsuchender“. Zur Realisierung seines Vorhabens wandte sich Mike Scholz an das Jobcenter des Landkreises Celle und die TAS-Technische Ausbildungsstätten GmbH.

In Harald Schönrock, von der JobFabrik des Jobcenters, fand er einen Unterstützer seines Vorhabens. Ihm gelang es, 10 junge Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge für den Einsatz in der Elektroinstallation zu interessieren. Ihnen bot Herr Scholz eine unbefristete Anstellung als Fachhelfer Elektro und eine vorbereitende Qualifizierung an.  Im Ergebnis der Bewerbungsgespräche konnte er schließlich 5 Arbeitsverträge abschließen. Die Arbeitsaufnahme der künftigen Elektrofachhelfer, die bisher über keine Fachkenntnisse verfügten, wurde nach Einzelfallprüfung durch die Übernahme der Weiterbildungskosten vom Jobcenter unterstützt.

Für die Qualifizierung hat sich Mike Scholz an Andreas Schröder, Geschäftsführer der TAS-Technische Ausbildungsstätten GmbH, gewandt. Dieser entwickelte ein auf die konkreten Bedarfe ausgerichtetes Bildungsprogramm für Fachhelfer Elektro.

In nur 4 Wochen, vom 18. September bis 13. Oktober, vermittelten die Handwerksmeister der TAS-Technische Ausbildungsstätten GmbH den 5 Teilnehmern die Grundlagen der Elektroinstallation. Neben der Vermittlung der Grundlagen der Elektrotechnik, Material-, Werkzeug- und Gerätekunde, Arbeits- und Brandschutz und der DIN 18015-3 standen insbesondere praktische Übungen auf dem Programm.

Bei den Projektarbeiten haben die angehenden Elektrofachhelfer die Kabelinstallation auf und unter Putz nach vorgegebenen Verlegeplänen geübt, Kabelkanäle verlegt, Wände geschlitzt und Löcher für Verteilerdosen gefräst sowie Schalter, Dosen und Verteilern installiert. Damit wurde die fachliche Grundlage für ihre zukünftige Tätigkeit gelegt.

Am 16. Oktober traten die 5 Fachhelfer ihre Arbeit bei Randstad an und freuen sich darauf, ihr erworbenes Wissen und Können im Praxiseinsatz auf den Baustellen der Region unter Beweis stellen zu können.

Fachhelfer Elektro 14Fachhelfer Elektro 26Fachhelfer Elektro 32Fachhelfer Elektro 46

Kontaktformular


Hinterlasse eine Antwort